Banken mit weiblichem CEO

Frauen in Führungspositionen: Perspektiven aus der Praxis
17. Oktober 2016
Women on Board Index 2016
2. August 2016

Banken mit weiblichem CEO

Interessant ist ein Blick ins Zentrum der Krise der letzten Jahre, auf den Bankensektor: Es gibt in Europa vier große Banken, die von einem weiblichen CEO geführt werden, die Banco Santander, die Bankinter, die Sydbank und - bis Juli 2017 - die SEB. Diese vier Banken haben sich deutlich besser als der relevante Verleichsindex Stoxx 600 Banks entwickelt.
Während der Stoxx 600 Banks in den letzten zwischen Dezember 2010 und September 2017 um rund 3,6% an Wert verlor - das entspricht einem annualisiertem Wertverlust von 0,5% - steigerten die vier "Frauenbanken" ihren Wert im selben Zeitraum um 44%. Dies entspricht einem annualisiertem Wertzuwachs von 5,6%.

Die jährliche "Frauenrendite" im kriselnden Bankensektor: 6,1%!

Wertzuwachs
jeweils zum 30.9.2017
Wertzuwachs
3 Jahre
entspricht
pro Jahr
Wertzuwachs
5 Jahre
entspricht
pro Jahr
Wertzuwachs
seit 31.12.2010
entspricht
pro Jahr
Stoxx Europe 600 Banks GR -5,4% -1,8% 28,1% 5,1% -3,6% -0,5%
Banken mit weiblichem CEO 6,4% 2,1% 73,1% 11,6% 44,2% 5,6%
Die zusätzliche Diversitätsrendite 11,9% 3,9/% 45,0% 6,5/% 47,8% 6,1%
Der annualisierte jährliche Mehrertrag durch eine Beschränkung auf Banken mit weiblichem CEO beträgt seit Ende 2010 erhebliche 6,1%!
Dies bestätigt auf eindrucksvolle Weise zahlreiche einschlägige Studienergebnisse, dass Frauen einen bewussteren Umgang mit Risiken pflegen.